responsive site maker

BILDBÄNDE

Aletsch

Ein grosszügiger Bildband über den grössten Gletscher der Alpen, bereichert durch viele Hintergrundtexte zur Geschichte und Gegenwart des Eisriesen – darunter auch Gastbeiträge von Jürg Alean (Glaziologie), Barbara Leuthold Hasler (Fauna) und Laudo Albrecht (Landschaftsschutz). «…atemberaubende Aufnahmen… Das Aletsch-Buch: ein must have!» (Alpen-Blog), «Ein grossartiges und vielgestaltiges Buch, das dem längsten Gletscher der Alpen auf jeder Seite gerecht wird» (Alpin).  AS Verlag, 2016.

Stille Orte

«Stille Orte»: So heisst ein fotografisches Projekt über sanitäre Anlagen und WC-Häuschen in der freien Natur, das mich seit über zehn Jahren beschäftigt. Nach einer Sonderausstellung im Alpinen Museum in Bern im Jahr 2013 liefert dieser Bildband einen weiteren, ausführlicheren Einblick in das bislang erfasste Material. Vorwort von Erminio Ferrari. «Eines der ungewöhnlichsten Bergbücher des Jahres - eine stille Sensation» (Stern), «Photographies extraordinaires empreintes de poésie» (RTS Culture). Viersprachig (D/F/I/E). AS Verlag, 2015.
www.stilleorte.ch

4000

«Die Viertausender der Alpen» ist ein Fotobuch über die 48 höchsten Berge der Schweiz, realisiert zusammen mit Caroline Fink. Es ist das erste Buch, das sämtliche Gipfel über 4000 Meter einzeln vorstellt – mit zahlreichen Fotos, knappen Texten und jeweils einem literarischen, historischen oder alpinistischen Zitat. «Eine Hommage an die Sehnsuchtsberge der Schweizer Alpen» (bluewin.ch). Der Band ist durchgehend viersprachig verfasst (D/F/I/E). AS und SAC-Verlag 2015.
www.viertausend.ch

Die Hütten des Schweizer Alpen-Clubs

Zum 150-jährigen Bestehen des Schweizer Alpen-Clubs haben Remo Kundert und ich alle 152 SAC-Hütten fotografisch festgehalten – nicht zuletzt im Sinne einer dokumentarischen Bestandesaufnahme. Nebst klassischen Ansichten und Innenaufnahmen waren uns vor allem Bilder wichtig, die die Einbettung der Hütten in ihren jeweiligen Landschaften zeigen. Alle Texte sind viersprachig (D/F/I/E). AS und SAC-Verlag, 2013.

Spazio – Raum – Spazi Greina

Fünf Fotografen setzen sich mit einer bestimmten Landschaft auseinander – der bekannten und schon oft fotografierten Greina zwischen Tessin und Graubünden. Das Ergebnis dieses künstlerischen Experiments: Die Bilder von Roberto Buzzini, Giosanna Crivelli, Tamara Lanfranconi, Sergio Luban und mir weisen kaum Gemeinsamkeiten auf, jeder sah die gleiche Hochebene auf erstaunlich subjektive Art. Der Schriftsteller Leo Tuor hat eine längere literarische Einleitung beigesteuert, die Buchgestaltung stammt von Roberto Grizzi. Alle Texte sind dreisprachig (I/D/Rätoromanisch). Prämiert beim «Bündner Buch des Jahres 2009». Desertina-Verlag, 2008.

Freie Sicht aufs Gipfelmeer

Ein grossformatiger, stark bildbetonter Wanderführer zu Dreitausendern der Schweizer Alpen, entstanden zusammen mit Remo Kundert. Hintergrundtexte beleuchten interessante Aspekte der beschriebenen Gipfel. Es ist auch das allererste Wanderbuch, das die damals neue SAC-Wanderskala (T1…T6) für die Bewertung der Schwierigkeiten verwendete. Per pedes und Salvioni arti grafiche, 2003.

Viertausender der Alpen

Seit 1923 (!) publiziert der Münchner Rother-Verlag ein Standardwerk zu den Viertausendern im ganzen Alpenraum. 2014, anlässlich der Neukonzeption des Buchs, lud mich der neue Autor Wolfgang Pusch zur Mitarbeit ein.
Das Buch ist auch auf Französisch erschienen, unter dem Titel «4000 des Alpes» (bei Glénat).

Riviera, Bellinzonese e Gambarogno

Der Bildband zeigt die Berge und Täler zwischen Biasca, Bellinzona und dem Lago Maggiore – eine wenig bekannte Region rund um die Tessiner Hauptstadt. Texte von Erminio Ferrari.
In der gleichen Reihe: Leventina e Bedretto, ein fotografischer Streifzug durch die alpine Landschaft zwischen Nufenen, Gotthard und Biasca.
Beide Bücher sind in zwei getrennten Sprachversionen lieferbar (Italienisch, Deutsch). Salvioni arti grafiche, Bellinzona 2006 bzw. 2001.

BERGMONOGRAPHIEN

Der Zürcher AS Verlag gibt seit 1996 schön illustrierte, gut gestaltete und aufwändig recherchierte Monographien zu herausragenden Bergen heraus. Im Rahmen dieser Reihe durfte ich an zahlreichen Bänden mitwirken. Nebst den hier erwähnten waren es zum Beispiel auch jene zum Titlis (2001), zum Mönch (2002) oder zum Weisshorn (2011).

Dom & Täschhorn

Die beiden Hauptgipfel der Mischabel – dem höchsten ganz in der Schweiz gelegenen Massiv –, und deren Trabanten zwischen Matter- und Saastal. Mit Daniel Anker und Caroline Fink. 2012.

Monte Rosa

Das höchste Bergmassiv der Schweiz, das zweithöchste Italiens, inklusive Dufourspitze. Ein ziemlich dickes Buch. Mit Daniel Anker, Teresio Valsesia und zahlreichen Gastautoren. 2009.

Badile

Ein legendärer Kletterberg im Bergell, Schauplatz unzähliger grosser Taten und Tragödien. Mit Popi Miotti. 2006. Das Buch erschien 2007 auch auf Italienisch (bei Bellavite) und wurde beim nationalen italienischen Bergbuch-Wettbewerb «Leggimontagna» mit dem zweiten Preis ausgezeichnet.

Bietschhorn

Einer der formschönsten Gipfel der Alpen – nicht ganz 4000 Meter hoch, aber unter Bergsteigern höher im Kurs als die meisten Viertausender. Mit Daniel Anker. 2004.

THEMATISCHE SACHBÜCHER

I 3900 delle Alpi

Unter Federführung der italienischen Schriftsteller und Bergführer/Bergsteiger Alberto Paleari und Erminio Ferrari durfte ich – als Dritter im Bunde – an einem recht unkonventionellen Buch über die 3900er der Alpen mitwirken. MonteRosa edizioni, 2016.

Erlebnis Pilatusbahn

Der Pilatus und die dortigen Bergbahnen stehen im Mittelpunkt eines grosszügig illustrierten Buchs (AS Verlag, 2014), für das ich die meisten aktuellen Bilder und einige Texte beisteuerte. Mit Peter Krebs und Caroline Fink.

Wildnis

«Ein Wegbegleiter durchs Gebirge» heisst der Untertitel des Werks, das im Rahmen des 10-jährigen Bestehens der Alpenschutzorganisation Mountain Wilderness erschien und von Elsbeth Flüeler, Matthias Diemer und mir herausgegeben wurde. Unzählige Texte und eine kuratierte Bildstrecke gehen vielfältig aufs Thema der alpinen Wildnis ein. Rotpunktverlag, 2004.

Berner Berghütten

Eine 40-seitige Broschüre für die traditionsreiche Publikationsreihe «Die schönsten Seiten des Kantons Bern» der Gebäudeversicherung Bern GVB: Geschichte und Geschichten, Gegenwart und Zukunft, Architektur und Technik, Ästhetik und Rolle der Berghütten. Erstmals in der GVB-Reihe stammen Texte und Bilder vom selben Autor. 2011.

FÜHRER

Ich bin überzeugt, dass auch Führerliteratur Anrecht auf anständige Bilder hat.

SAC-Alpinwanderführer

Für die Reihe «Alpinwandern» und «Gipfelziele» des SAC-Verlags verfassten Remo Kundert und ich bisher fünf Bände: Zentralschweiz–Glarus–Alpstein, Tessin (deutsche und italienische Fassung), Südbünden, Zentralschweiz / Vierwaldstättersee und Gotthard. Die verschiedenen Titel befinden sich teilweise schon in der zweiten, dritten oder vierten Auflage. In Vorbereitung ist ein weiterer Band, diesmal zum Gebiet rund um Domodossola – und soll im Juni 2017 erscheinen.

SAC-Hüttenführer

Seit 1996 betreuen Remo Kundert und ich den «offiziellen» Führer der Berghütten der Schweizer Alpen für den SAC-Verlag. Dabei war uns von Beginn an wichtig, auch alle wichtigen Nicht-SAC-Hütten zu erfassen. Bereits die erste Auflage wurde 1998 vom Bundesamt für Kultur im Rahmen des Wettbewerbs «Die schönsten Schweizer Bücher» für die herausragende Gestaltung ausgezeichnet. Ein Standardwerk, derzeit in der 10. Auflage.

Wandern in der Stadt Zürich

Kann man in der Stadt Zürich wandern? Ursula Bauer, Jürg Frischknecht und ich wollten es wissen und haben recherchiert. Unser Fazit: ja, man kann. Es entstand ein stattlicher Wanderführer für den Rotpunktverlag, mit zahlreichen Tourenvorschlägen im urbanen Raum ebenso wie in der umliegenden Naherholungszone – aber stets auf städtischem Boden. 2012 erschienen, befindet er sich bereits in der 4. Auflage.

Skitouren Zentralschweiz

Ein kleiner, handlicher und preisgünstiger Skitourenführer für die Region Zentralschweiz, zwischen Rigi und Gotthard – mit Klassikern und eher unbekannten Ideen für ein- und mehrtägige Skitouren. Derzeit ist die 2. Auflage (2014) aktuell. Bergverlag Rother.

Zürcher Hausberge

Ein Buch mit diesem Namen erschien erstmals im Jahr 1968 – und wurde rasch zum beliebten Longseller. Im Jahr 2008 hat der AT Verlag Remo Kundert und mich mit der Neubearbeitung des ehrwürdigen Titels betraut. Herausgekommen ist ein ziemlich gänzlich anderer Bildbandführer, der aber die fast 50-jährige Tradition weiterführt. Er liegt nun in 2. Auflage vor.

Bergwandern im Tessin

Ebenfalls für den AT Verlag haben Remo Kundert und ich 2010 einen stark bildbetonten Wanderführer über die Berglandschaft des Tessins verfasst – mit vielen Hintergrundtexten über diese in der Schweiz einzigartige Region.

Denti della Vecchia

Die Tessiner Klettergruppe «Scoiattoli dei Denti della Vecchia» hat 2004 einen prächtig gestalteten, umfassenden Führer über das vielfältige und historisch bedeutsame Klettergebiet veröffentlicht. Ich durfte das Projekt als Fotograf eng begleiten.

Schüttelbrot und Wasserwosser

Ein Wanderführer zum südtirolerischen Vinschgau von Ursula Bauer und Jürg Frischknecht, «mit Bildgeschichten von Marco Volken». Rotpunktverlag, 2. Auflage 2012.




… sowie Bild- und Textbeiträge in etwa 30 weiteren Titeln.